Architektonische Veränderungen an Gründerzeithäusern

GründerzeithäuserDas Stadtbild Wiens ist vor allem durch den großen Anteil an Gründerzeithäusern geprägt. Der Denkmalschutz sorgt hier im Falle von Sanierungen oder DG-Ausbauten oftmals für Zähneknirschen. Denn architektonische Veränderungen erfordern dadurch besonders hohes Maß an Feingefühl. Ihre all-in-one Hausverwaltung berichtet:

Insgesamt gibt es rund 15.000 Häuser, die in Wien in den Denkmal- bzw. Ensembleschutz fallen. Der Stadtentwicklung ist es hier ein besonders hohes Anliegen den Charme der zwischen 1870 und 1919 gebauten Immobilien zu erhalten. Während geradezu DG-Ausbauten bei Gründerzeithäusern eine große Herausforderung stehen und immer höhere ökologische Standards als Auflage dienen.

Nur durch eine übersichtliche Regelung kann hier in der Normenflut der schwierige Balanceakt zwischen Auflagen und Erhalt des traditionellen Stadtbildes geschaffen werden.

Diese News wurde von der all-in-one Gebäudeverwaltung GmbH, einem Unternehmen der Limberg Real Estate Group, zur Verfügung gestellt. Weitere Information dazu finden Sie bitte hier.