Betriebskosten in Wien am teuersten

477341_web_r_k_b_by_marko_greitschus_pixelio-de_Ganz nach dem Motto früher war alles günstiger – das trifft zumindest in mancher Hinsicht auf die Immobilienbranche zu. Denn in ganz Österreich sind die Preise für Wohnen weiter angestiegen. Ihre all-in-one Gebäudeverwaltung informiert:

Preise für Eigentumswohnungen verzeichnen hierzulande deutlich höhere Verteuerungen als im Vergleich zu anderen EU-Staaten (+30%) und somit lebt ein Großteil an WienerInnen in Mietwohnungen. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass das für Wohnen, Wasser und Energie verwendete Haushaltseinkommen im Schnitt mit rund 18%  deutlich geringer ausfällt, als im EU-Schnitt (22 %).

Dabei fallen die Betriebskosten in Wien mit Abstand am höchsten aus: Laut Statistik Austria machen diese im Durchschnitt in Österreich etwa 130 Euro aus, wohingegen Wien mit 143 Euro deutlich höhere Betriebskosten aufweist. Lediglich in den beiden Bundesländern Burgenland (103 Euro) und Kärnten (107 Euro) fallen diese deutlich geringer aus.

All-in-one Service
Zum Leistungsumfang Ihrer all-in-one Hausverwaltung gehört dementsprechend auch die Optimierung der Betriebskosten, um das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis für Sie zu gewährleisten. Näheres dazu können Sie hier aus unserem Leistungsverzeichnis entnehmen.

Diese News wurde von der all-in-one Gebäudeverwaltung GmbH, einem Unternehmen der Limberg Real Estate Group, zur Verfügung gestellt. Weitere Information dazu finden Sie bitte hier.