Betrüger falscher Immo-Inserate erkennen: so werden Sie nicht übers Ohr gehauen!

64392_web_r_k_b_by_birgit_lieske_pixelio-de__0Auf den ersten Blick klingt es wie ein unglaubliches Schnäppchen: Günstige Immobilie mit luxuriöser Ausstattung in Wiens ersten Bezirk. Das einzige, das Sie noch von der Wohnung trennt ist eine Vorauszahlung der Miete und Kaution. Vorsicht! Genau nach diesem Schema gehen betrügerische Lockvogel vor und unterbreiten unrealistische Angebote am Wohnungsmarkt. Ihre all-in-one Hausverwaltung informiert, worauf Sie bei Immobilieninseraten jedenfalls achten sollten:
Die Abläufe unterscheiden sich zumeist kaum: Unter gefälschtem Namen inserieren Betrüger Wohnungen zu enorm günstigen Preisen.

Gibt es beim Vertragsabschluss keine persönlichen Kontaktdaten des Vermieters so sollte bereits Skepsis aufkommen. Auch eine Besichtigung bevor man sich für ein Objekt entscheidet sollte immer vorweg vonstattengehen. Eine Besichtigung ist nicht möglich, da der Besitzer sich im Ausland befindet und eine Reise nach Wien aufgrund von Krankheit nicht möglich ist. Nach Kundgabe des Interesses an der Wohnung erhält man sogleich die Kontodaten zur Überweisung von Miete und Kaution, um in weiterer Folge den Schlüssel per Post zu erhalten.

All-in-one Tipp: Stoßen Sie auf derartige Inserate so suchen Sie im Internet nach Namensgleichheit und Berichte in Foren. Oft sind es Wiederholungstäter, die bereits bekannt sind und in Online-Warnungen aufgelistet werden. Informieren Sie im Verdachtsfall die Immobilienplattform, um das Inserat zu löschen.

Diese News wurde von der all-in-one Gebäudeverwaltung GmbH, einem Unternehmen der Limberg Real Estate Group, zur Verfügung gestellt. Weitere Information dazu finden Sie bitte hier.