Ein Überblick: Was ändert sich für im Immobiliensektor 2016?

497444_web_r_k_b_by_rainer_sturm_pixelio.de_Für das Jahr 2016 wurden diverse neue Regelungen festgelegt, wodurch man durchaus schnell den Überblick verlieren kann. Ihre all-in-one Gebäudeverwaltung hat für Sie zusammengefasst was sich für Immobilienbesitzer in diesem Jahr alles ändert:

- Eine wesentliche Neuerung gibt es betreffend Erhöhung der Grunderwerbssteuer. Ziehen Sie 2016 demnach in Betracht Ihre Immobilie zu verschenken oder zu vererben, so wird anstatt 2% des dreifachen Einheitswertes der Grundstückswert berücksichtigt. Näheres dazu finden Sie hier

Auch die Immobilienertragssteuer ist von Änderungen betroffen. Im Falle eines Verkaufs fällt die Steuerbelastung nun höher aus, was auch Umwidmungen (von 15% auf 18%) trifft. In dieser Hinsicht kommt auch der Entfall des Inflationsabschlages zum Tragen. Weitere Details zur Immo-EST finden Sie hier.

Wirft man einen Blick zurück ins Jahr 2015 so wird deutlich ersichtlich, dass es aufgrund derartiger bevorstehender Änderungen wie der neuen Immobiliengewinnsteuer zu einer Rekordanzahl an Käufen gekommen ist. Was 2016 betrifft sollen Preise weitestgehend stabil bleiben.

Diese News wurde von der all-in-one Gebäudeverwaltung GmbH, einem Unternehmen der Limberg Real Estate Group, zur Verfügung gestellt. Weitere Information dazu finden Sie bitte hier.