Erbrecht nach Scheidung: Neue Regelungen in Kraft getreten

16558526_1124613184333784_2134107515_nMit 1. Jänner 2017 gelten  neue Regelungen im Erbrecht, die vor allem inhaltlich einiges Neues mit sich bringen. Gerade mit Immobilienvermögen verbindet man starke emotionale Bindungen, weshalb man sich mit Gedanken über Erbschaft noch zu Lebzeiten auseinander setzen sollte. Da es hierbei immer wieder zu bösen Überraschungen kam, hat man nun eine gesetztliche Änderung vorgenommen.

Ihre all-in-one Gebäudeverwaltung informiert:

Im Bezug auf Scheidung oder Ende einer eingetragenen Partnerschaft ändert sich die gesetzlich geregelte Erbfolge nicht und verliert somit sogleich seinen Anspruch. Wurde vom Verstorbenen vor der Scheidung allerdings ein Testament aufgesetzt das den geschiedene Partner nennt so führte dies nicht zur automatischen Auflösung des Erbanspruchs. Dies hat sich mit den neuen Regelungen nun geändert:

Regelungsänderung:

Künftig sind auch letztwillige Verfügungen nicht mehr aufrecht, wenn dies nicht ausdrücklich anders festgelegt wurde.

Diese News wurde von der all-in-one Gebäudeverwaltung GmbH, einem Unternehmen der Limberg Real Estate Group, zur Verfügung gestellt. Weitere Information dazu finden Sie bitte hier.