Gatsch in Sicht: rechtzeitige Schneeräumung beauftragen

SchneeräumungDes einen Freud ist des anderen Leid. Die ersten Schneeflocken sorgen zwar für eine winterliche Vorweihnachtszeit, sorgen aber im städtischen Raum überwiegend für Gatsch. Das erhöht auch die Rutsch- und Unfallgefahr auf den Straßen. Aus diesem Grund ist es jedenfalls erforderlich rechtzeitig einen entsprechenden Service zur Schneeräumung zu beauftragen. Doch wer ist für den Winterdienst zuständig? Ihre all-in- one Hausverwaltung informiert:
Die Bestellung eines Unternehmens zur Schneeräumung fällt in den Aufgabenbereich der ordentlichen Verwaltung und obliegt somit Ihrer all-in-one Gebäudeverwaltung. Geregelt wird dies durch § 93 der Straßenverkehrsordnung (StVO). Darin ist festgeschrieben, dass Gehsteige und Stiegenabgänge im Umkreis von drei Metern des Gebäudes schneefrei sein müssen. 
Dabei geht es um die ordnungsgemäße Streuung sowie Reinigung des Gehwegs und Stiegenhauses. Die Hausverwaltung bestimmt in Abstimmung mit der Eigentümergemeinschaft selbst, welche Unternehmen hierfür in Frage kommen. Um Unfällen durch Sturzgefahr bei Glatteis vorzubeugen bedarf es somit immer einer rechtzeitigen Schneeräumung. Anfallende Kosten werden im Übrigen über die Betriebskosten verrechnet.

Diese News wurde von der all-in-one Gebäudeverwaltung GmbH, einem Unternehmen der Limberg Real Estate Group, zur Verfügung gestellt. Weitere Information dazu finden Sie bitte hier.