In der Waldhütte der Stille der Natur lauschen

dsc05471Wohnen, wo Fuchs und Hase gute Nacht sagen – Der Trend zurück zum Ursprung und zur Natur hat auch in der Immobilienbranche eine gewisse Wirkung: Nebengebäude im Wald wurden in den vergangenen Jahren stark nachgefragt. Der Preis schnellte in die Höhe auf bis zu zwei Euro pro m2 im Schnitt. Nun scheint es wieder ruhiger geworden um Liegenschaften im österreichischen Waldgebiet. Ihre all-in-one Hausverwaltung berichtet:

Zwar habe sich der Preis nun auf dem Niveau eingependelt, die Zeiten überstürzter Käufe von Waldhütten sind allerdings vorbei. Dementsprechend kann die Branche eine gewisse Stagnation verzeichnen, worin land- und forstwirtschaftliche Liegenschaften nicht mehr um jeden Preis erworben werden. Gerade bei Eigenjagden spielt nämlich der wirtschaftliche Faktor eine entscheidende Rolle. Man achte hier besonders auf den Wert des Holzes. Derartige Objekte sind insbesondere deshalb beliebt, da sie den größten Freiraum zur Nutzung versprechen. Ein Gefühl der Autarkie eben.

Diese News wurde von der all-in-one Gebäudeverwaltung GmbH, einem Unternehmen der Limberg Real Estate Group, zur Verfügung gestellt. Weitere Information dazu finden Sie bitte hier.