Jahresrückblick: Immo-Transaktionen 2016

aiogv_adventzeitDas Jahr geht in die letzte Runde. Zahlreiche Jahresrückblicke kündigen den Ausklang an. Aus diesem Grund lässt auch die All-in-one Gebäudeverwaltung vergangene Monate Revue passieren. Es hat sich viel getan am Immobilienmarkt, wenn nicht sogar noch mehr als im Vorjahr. Ein Resümee der Immobilienbranche:

Auch das Jahr 2016 hat nichts daran geändert, dass Immobilien als beliebteste Anlageform in Österreich gelten. Demzufolge haben 50.000 Wohnungen ihren Besitzer gewechselt. Allein in Wien waren davon rund 15.000 Wohnungs-Transaktionen. 

Niedrige Zinsen seien insbesondere ausschlaggebend für die große Nachfrage. Vor allem im Mietpreissegment braucht es ein größeres Angebot an leistbaren Wohnraum. Dieser Druck wird auch im kommenden Jahr anhalten. Die mittleren 50% der Preise für Neubauwohnungen in Wien liegt im Jahresrückblick im Schnitt bei 3.000 bis 4.800 Euro/m². Am kostspieligsten sind Immobilien im übrigen aber in Innsbruck, wobei die durchschnittliche Wohnungsgröße sich auf kleinere Zweizimmer Objekte beschränkt. Die Wohnungssuche nehme zwischen 6 bis 9 Monate in Anspruch, wobei ausschlaggebende Kriterien nach wie vor Ausstattung, Lage und Infrastruktur sind.

Diese News wurde von der all-in-one Gebäudeverwaltung GmbH, einem Unternehmen der Limberg Real Estate Group, zur Verfügung gestellt. Weitere Information dazu finden Sie bitte hier.