Ohne Entlüftung ins Freie: Kategorie C

KategorieIm Vollanwendungsbereich des Mietrechtsgesetzes (MRG) ist der Mietzins per gesetzlicher Obergrenze gedeckelt. Die Ermittlung dieser Obergrenze ist im Einzelfall höchst kompliziert, basiert letztlich aber auf dem sogenannten Richtwert- bzw Kategoriemietzins, der – nach Ausstattungskriterien gestaffelt – gewisse Beträge vorsieht. Die Ausstattungskategorien werden entsprechend in vier Klassen (A bis D) unterteilt, sodass sich die Einteilung einer Wohnung in eine Kategorie direkt auf den erzielbaren Mietpreis auswirkt und daher in der Praxis von höchster Wichtigkeit ist.

 

Der OGH hat nun kürzlich entschieden, dass ein Badezimmer, das über keine Entlüftung ins Freie verfügt, nicht „zeitgemäß“ im Sinne des MRG ist und daher aus einer Wohnung – auch wenn alle anderen Kriterien erfüllt wären – bestenfalls Kategorie C macht. Dadurch fällt der erzielbare Richtwert zB von EUR 5,39/m2 (für Wien) auf die Hälfte EUR 2,70/m2 (für Wien).

Hinweis: Die gesamte Entscheidung zum Nachlesen finden Sie bitte hier. Diese News wurde von Dr. Clemens Limberg Rechtsanwalts GmbH (LimLaw) zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen zu dieser hauptsächlich im Immobilienrecht tätigen Rechtsanwaltskanzlei finden Sie bitte hier.