Smart-Cities – Die Städte der Zukunft

Smart city concept with different icon and elements. Modern city design with future technology for living. Illustration of innovations and Internet of things.Internet of things/Smart cityBetrachtet man erbaute Objekte von früher und heute, kann man eindeutige Unterschiede erkennen. Unterschiede, die nicht nur auf die modernisierten Stilrichtungen und veränderten Geschmäcker zurückzuführen sind. Vielmehr auf die Lebensstile der heutigen Zeit. Doch in welchem Zusammenhang stehen Architektur und Lebensstile wirklich miteinander?

Professor Rudolf Scheuvens, Dekan der Fakultät für Architektur und Raumplanung an der Technischen Universität Wien meint, dass Hochhäuser eine Stadt nicht unbedingt ausmachen. Viel wichtiger sei eine Stadt, die den Menschen Lebensqualität schenkt und in der sie sich wohlfühlen. Man möchte den Menschen in Wien ein Leben ermöglichen, in dem alles sehr praktisch ist. Ziel ist es mehr von sogenannten „Smart-Cities“ zu erbauen. Dort soll man Arbeiten, Leben, Einkaufen und seine Freizeit verbringen. Man möchte nicht mehr zur Arbeit und zurück pendeln, aufwendige Wege zum Erwerb von Lebensmitteln aufnehmen oder an einem Freitagnachmittag im Stau stehen, um seinem Freizeitprogramm nachzugehen. Die Menschen möchten, dass sich alles in unmittelbarer Nähe befindet und mühelos zu erreichen ist. Wie erst kürzlich von uns berichtet, ist die Wahl des Wohnorts für die Österreicher in den letzten Jahren immer bedeutsamer geworden. Kurze Routen sind daher klar von Vorteil. Auch im Norden Wiens ist der Aufbau einer Smart-City in der Seestadt Aspern bereits voll im Gange und soll 2028 fertiggestellt werden. Über diese können Sie sehr gerne in einem unserer nächsten Artikel nachlesen.

Diese News wurde von der My Broker Immobilien GmbH, einem Unternehmen der Limberg Real Estate Group, zur Verfügung gestellt. Weitere Information dazu finden Sie bitte hier.