Trend zu Vorsorgewohnungen steigt weiterhin

Baustelle Neubau Haus WohnungenIm Jahr 2017 lag der Durchschnittspreis pro Quadratmeter für Vorsorgewohnungen in Wien bei ungefähr € 4.000,-. Unter Vorsorgewohnung versteht man eine Wohnung zu kaufen, diese aber nie zu beziehen. Sie werden kurz- oder langfristig vermietet. Gefragt sind vor allem kleine Wohnungen. Dieser Trend entwickelte sich vermehrt im letzten Jahrzehnt. Früher wollte man eine große Wohnung für die gesamte Familie. Da sich unsere Lebensumstände- und Stile geändert haben und immer mehr Menschen das Wohnen alleine bevorzugen, werden die meisten Wohnungen in Größen von 45-60 Quadratmeter gebaut. Umso kleiner die Wohnungen werden, desto größer werden die Projekte. Einer Studie zufolge wurden Vorsorgewohnungen in Wien im Vergleich zum Jahr 2016 sogar günstiger. Projekte werden zunehmen in Flächenbezirken (Favoriten, Meidling und Donaustadt) verwirklicht, da dort die Grundstückspreise verhältnismäßig günstig sind.