Urlaubszeit: Einbruchgefahr reduzieren

masked burglars with smartphone and smart home appIn Österreich dringen rund 90 % der Einbrecher durch Fenster und Türen in Gebäude ein. In den meisten Fällen führen sie den Einbruch ganz unbemerkt durch, da nur bei etwa jedem 10. Einbruch eine Scheibe zerschlagen wird und in 9 von 10 Fällen ein geräuschloser Einbruch vollbracht werden kann. Leider geschehen die meisten Einbrüche durch das Ausnutzen der Unachtsamkeit während der Urlaubszeit. Auf folgende Dinge sollten Sie im Eigenheim vor Antritt einer Reise achten:

Bevor Sie in einen entspannten Urlaub starten, sollten Sie sicher gehen, dass alle Türen und Fenster verschlossen sind. Leben Sie in einem Einfamilienhaus sind mit Lichtquellen verbundene Bewegungssensoren vor und hinter dem Gebäude ebenfalls ratsam, da diese Einbrecher abschrecken beziehungsweise oft die Flucht ergreifen lassen. Akkubetriebene Bewegungssensoren sind im Normalfall auch nachträglich ohne größeren Aufwand zu installieren. Einige Einbrecherbanden beobachten oft schon Wochen vor der Urlaubssaison in welchem Zeitrhythmus Sie Ihr Haus verlassen oder das Licht betätigen. Bestehen gute Beziehungen in der Nachbarschaft, bitten Sie Ihre engagierten Nachbarn ein Auge auf Ihr Eigenheim zu werfen. Bei dieser Gelegenheit könnten Sie diese auch darum bitten regelmäßig Ihren Postkasten zu entleeren. Ein überfüllter Postkasten ist ebenfalls ein Indiz, dass niemand Zuhause ist. Vermeiden Sie zudem das Bekanntgeben Ihres Urlaubes auf Social Media Plattformen, da Einbrecher mit diesen Informationen schon erheblich bessere Chancen haben in Ihr Eigenheim einzudringen. Verwenden Sie zum Beispiel auch eine kleine Lampe, die Sie an eine Zeitschaltuhr – eventuell per Zufallsprinzip – anschließen. Sie können auch durchaus mehrere Lampen in Ihrem Heim verteilen.
Wenden Sie all diese Tricks an, sinkt die Chance eines Einbruchs schon um ein Vielfaches.

Die Limberg Real Estate Group wünscht Ihnen einen entspannten und erholsamen Urlaub!