Wiener Immobilienmarkt: Das liegt im Trend

Vienna Skyline with St. Stephen's Cathedral, Vienna, AustriaMit der fortschreitenden Digitalisierung kann man Trends am Wiener Wohnungsmarkt immer deutlicher spüren. Neue Technologien sollen hohen Baukosten wieder ausgleichen und standardisierte Prozesse ihren Beitrag leisten. Der Einsatz alternativer Energien, wie beispielsweise Deckenkühlungen und Infrarotheizungen stehen momentan hoch im Kurs. Geht man näher auf die einzelnen Bezirke in Wien ein, kann man speziell im 2., 3., 10., 14., und 16. Bezirk eine steigende Nachfrage beobachten. Vor allem der 10. Bezirk hat sich durch den Ausbau der U1 und der U2 einen großen Vorteil verschaffen. Aber auch die massiven Neubauprojekte sind Grund dafür, dass die Mietwohnungs- und Eigentumspreise in den vergangenen drei Jahren stark gestiegen sind. In Zukunft kann man sich noch über weitere Neubauprojekte in Wien freuen. Aber auch für Investoren bleibt der Wiener Wohnungsmarkt weiterhin attraktiv.

Diese News wurde von der My Broker Immobilien GmbH, einem Unternehmen der Limberg Real Estate Group, zur Verfügung gestellt. Weitere Information dazu finden Sie bitte hier.