Wohnraum: Wer kommt in den Genuss des Eigenheims?

674121_web_r_k_b_by_rainer_sturm_pixelio.de_Eigentum muss wieder leistbar sein – zumindest haben sich das einige Experten an die Fahnen geheftet. Doch wie viele Österreicher kommen tatsächlich in den Genuss in ihren eigenen vier Wänden zu leben? Ihre all-in-one Gebäudeverwaltung hat es näher unter die Lupe genommen:
Eigentumsobjekte gelten als beliebteste Form des Wohnens in Österreich. Hierzulande besitzen über 55% ein eigenes Objekt, wovon rund 40% über ein eigenes Haus und die übrigen 15% eine Eigentumswohnung verfügen. Nichtsdestotrotz ändert sich das Bild schnell im Hinblick auf die Bundeshauptstadt Wien. 

Hier wohnt die Mehrheit mit rund 80% in einem Mietverhältnis, wohingegen im Bundesland Niederösterreich vergleichsweise ein hoher Anteil mit 70% an Einfamilienhäusern zu beobachten ist.
Davon unabhängig erweist sich allerdings die Tatsache, dass Wohnraum vor allem für junge Leute auf immer größere Finanzierungsprobleme stößt. Dementsprechend können sich rund 60% der Studierenden aktuell keine eigene Wohnung leisten. Das zeigt einen Anstieg auf mehr als die Hälfte der Betroffenen seit dem Jahr 2010. Im Bezug auf junge Erwachsene lassen sich 23% verzeichnen.

Diese News wurde von der all-in-one Gebäudeverwaltung GmbH, einem Unternehmen der Limberg Real Estate Group, zur Verfügung gestellt. Weitere Information dazu finden Sie bitte hier.